Schwangerschaft

Erster Besuch beim Frauenarzt während der Schwangerschaft: Was sollten Sie wissen?

Der erste Besuch beim Frauenarzt während der Schwangerschaft ist vor allem für Mütter, die zum ersten Mal ein Kind zur Welt bringen, ein ziemliches Ereignis. Der beste Rat ist, sich gut auf dieses Treffen vorzubereiten.

Letztes Update: 6. Juli 2023

Der erste Besuch beim Frauenarzt während der Schwangerschaft ist ein sehr wichtiger Moment. Nicht nur wegen seiner emotionalen Bedeutung, sondern auch, weil es der richtige Zeitpunkt ist, Zweifel auszuräumen, Bedenken zu besprechen und relevante Informationen bereitzustellen.

Auch wenn eine Frau bereits Kinder hat, kann es sein, dass sie in bestimmten Fragen die Beratung eines Arztes benötigt. Daher sind diese Konsultationen so wichtig.

Es ist am besten, alles klar zu klären, bevor Sie den Arzt aufsuchen.. Was ist zu beachten? Wir haben es kommentiert.

Wann ist der erste Besuch beim Frauenarzt während der Schwangerschaft?

Das Übliche ist, dass der erste Besuch beim Frauenarzt während der Schwangerschaft erfolgt findet zwischen der sechsten und neunten Woche statt, gerechnet ab der letzten Menstruation. Während dieses Treffens wird ein klinisches Interview geführt, um die Gesundheitsdaten der Mutter zu erfahren und ihr auch relevante Fragen zu stellen.

Der Gynäkologe führt eine allgemeine Untersuchung durch. Es misst den Blutdruck und ermittelt Größe und Gewicht.

Diese Daten dienen als Ausgangspunkt für zukünftige Termine. Es können auch Tests durchgeführt werden, um eine Schwangerschaft zu bestätigen.

Sie könnten interessiert sein  Vagussymptome in der Schwangerschaft: Was sie sind und wie man ihnen vorbeugt

Üblich ist das beim ersten Besuch beim Frauenarzt während der Schwangerschaft Um die Vitalität des Embryos festzustellen, ist eine Ultraschalluntersuchung erforderlich und bestätigen Sie den Status der Fruchtblase. Mit diesem Test können wir beispielsweise feststellen, ob eine Mehrlingsschwangerschaft vorliegt und eine Eileiterschwangerschaft ausschließen.

Was zu fragen?

Der erste Besuch beim Frauenarzt während der Schwangerschaft ist der ideale Zeitpunkt, um Zweifel auszuräumen. Es ist am besten, alle Fragen aufzuschreiben. damit keiner übersehen wird.



Nahrungsergänzungsmittel

Schwangere Mütter sollten Folsäurepräparate einnehmen. Deshalb ist es wichtig, dass Sie Ihren Arzt nach der geeigneten Dosis und der Dauer der Einnahme fragen.

Diese Substanz ist wichtig, um Problemen beim Fötus vorzubeugen, wie Spina bifida und Lippenspalte. Ebenso sollten Sie sich fragen, ob die Einnahme anderer Nahrungsergänzungsmittel sinnvoll ist.

Generell ist die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln während der Schwangerschaft angezeigt. Konkret Folsäure.

Übung

Der erste Besuch dient auch dazu, alles rund um die Übungen zu erfahren, die die Mutter durchführen kann. Insbesondere die Art und Intensität.

Es lohnt sich, nach geeigneten Übungen zur Stärkung des Beckenbodens zu fragen, da diese zum Zeitpunkt der Geburt eine große Hilfe sein können.

Medikamente

Es ist eine gute Idee, Ihren Gynäkologen nach rezeptfreien Medikamenten zu fragen, die Sie vermeiden sollten. Dazu gehören alternative Medikamente und Hausmittel. In einigen Fällen können sie kontraindiziert sein.

Gewicht

Für die frischgebackene Mutter ist es gut, sich über die geeigneten Bereiche ihrer Gewichtszunahme im Klaren zu sein. Es ist offensichtlich, dass sich der Organismus verändern und das Körpervolumen zunehmen wirdaber dafür gibt es gesunde Grenzen.

Diät

Es gibt Lebensmittel, die während der Schwangerschaft empfohlen werden, und andere, die vermieden werden sollten. Insbesondere Alkohol, koffeinhaltige Getränke, ungekochtes Fleisch und Leber sind verboten.

Sie könnten interessiert sein  Septierter oder septierter Uterus: Komplikationen in der Schwangerschaft

Der Arzt kann die Hauptbestandteile der mütterlichen Ernährung vorschlagen und auf die Gefahren des Verzehrs bestimmter Lebensmittel oder Substanzen hinweisen.

Warnsignale

Es ist sehr wichtig, dass Sie beim ersten Besuch beim Frauenarzt während der Schwangerschaft über die Warnzeichen sprechen. Dabei handelt es sich um Abtreibungsdrohungen und Symptome von Krankheiten wie Diabetes, Toxoplasmose, Nierenproblemen und Präeklampsie.

Besondere Pflege

Beim ersten Besuch beim Frauenarzt während der Schwangerschaft wird festgestellt, ob eine Schwangerschaft mit Risiken verbunden ist. In diesem Fall, Es ist wichtig, dass der Arzt sehr genau abklärt, welche Vorsichtsmaßnahmen zu beachten sind um Komplikationen zu vermeiden.

Termine

Der Arzt wird den möglichen Entbindungstermin berechnen. Unter normalen Bedingungen dauert die Schwangerschaft 40 Wochen, gerechnet ab dem ersten Tag der letzten Menstruation.

Basierend auf diesen Daten wird die Berechnung durchgeführt. Diese Daten sind sehr relevant, da sie die Überwachung der Entwicklung ermöglichen.

Obwohl wir den voraussichtlichen Liefertermin zu Hause berechnen können, ist es gut, eine Bestätigung vom Fachmann zu haben.

Welche Informationen sollten Sie als Patient bereitstellen?

So wie der erste Besuch beim Frauenarzt während der Schwangerschaft der Klärung vieler Zweifel und der Gewinnung wertvoller Daten dient, sollte er auch zur Aufklärung genutzt werden. Die Mutter muss den Arzt informieren, wenn sie an einer chronischen Erkrankung leidet.

Es ist angebracht, dass Sie auch über die bedeutsamste Krankengeschichte sprechen. Dazu gehören Ihre Vorgeschichte von Allergien, sexuell übertragbaren Krankheiten, ob Sie sich einer Operation unterzogen haben und alle anderen wichtigen Informationen.

Interessant sind auch Informationen über frühere Abtreibungen und die Familiengeschichte der Mutter oder des Vaters. Ihr Arzt wird wahrscheinlich Blut- und Urintests anordnen, um Ihren Gesundheitszustand zu überprüfen.

Der erste Besuch beim Frauenarzt während der Schwangerschaft ist etwas Besonderes

Dieses erste Beratungsgespräch bedeutet viel für das Erlebnis und für die Bedeutung, die es aus medizinischer Sicht hat. Wenn eine Mutter es gut plant, kann sie große Vorteile daraus ziehen..

Sie könnten interessiert sein  Worum geht es und wie zuverlässig ist es?

Zusätzlich zu allen bereits genannten Empfehlungen lohnt es sich, beim ersten Besuch beim Frauenarzt während der Schwangerschaft nach verlässlichen Quellen zu fragen, um weitere Informationen zu erhalten. Auch über die psychischen Veränderungen, die während der Schwangerschaft auftreten können.

Du könntest interessiert sein…

Alle zitierten Quellen wurden von unserem Team eingehend überprüft, um ihre Qualität, Zuverlässigkeit, Gültigkeit und Gültigkeit sicherzustellen. Die Bibliographie in diesem Artikel wurde als zuverlässig und von akademischer oder wissenschaftlicher Genauigkeit angesehen.


  • Sanz, JR, & Alonso, EM (2020). klinisches Interview. FMC-Continuing Medical Training in Primary Care, 27(5), 230-233.
  • De León, JA, & Santolaya, J. (2003). Der Dottersack und sein Beitrag zur Entwicklung der Fruchtblase vor der 6. Schwangerschaftswoche: zu einem Fall einer versäumten Abtreibung. Fortschritte in der Geburtshilfe und Gynäkologie, 46(12), 568-570.
  • De Salud, C. (2005). Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett: integrierter Betreuungsprozess.
  • Correa, LMM (2020). Spina bifida und Folsäure. Experimenta-Magazin(9), 40-45.
  • De Jesús-García, A., Jimenez-Baez, MV, González-Ortiz, DG, De la Cruz-Toledo, P., Sandoval-Jurado, L. & Kuc-Peña, LM (2019). Klinische, epidemiologische Merkmale und geburtshilfliches Risiko von Patienten mit Präeklampsie-Eklampsie. Pflegemagazin des mexikanischen Instituts für soziale Sicherheit, 26(4), 256-262.

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"